Vita - manuela-miebach.at

Manuela Miebach, die Tochter eines anerkannten Kunstmalers, Restaurators und einer Opernsängerin wurde in Düsseldorf geboren,und bereits als Kind durch das Elternhaus künstlerisch geprägt. Mit 7.Jahren besuchte sie die Ballettschule Sabine Ress und stand bereits mit 8.Jahren auf der Bühne in der Operette "Gräfin Mariza". Sie besuchte in Berlin die Franziskusschule, absolvierte von 1967 - 1969 eine Schauspielausbildung im Schauspielstudio Edith Hildebrandt und studierte Klavier und Gesang von 1968 - 1970 an der UDK in Berlin.
Manuela Miebach wirkte in den Jahren zunächst als Schauspielerin von 1967 - 1975 in über 26 Film-und Fernsehproduktionen mit. Wo sie mit Stars wie Karlheinz Schroth,Magda Schneider,Luise Ullrich,Günther Pfitzmann,George Nader,Hans Clarin,Karl Lieffen,Ingeborg Hallstein,Julia Migenes um nur einige zu nennen, zusammen vor der Kamera stand. Neben ihrer Film - und Fernseharbeit spielte die Schauspielerin am Schillertheater und am Theater des Westens in Berlin,am Stadttheater Lübeck und am Hamburger Operettenhaus. Im Herbst 1975 übersiedelte die Künstlerin nach Wien, studierte weiterhin Gesang, wechselte ins Operetten - und Musicalfach, und trat am Wiener Raimundtheater und am Theater an der Wien auf. Als Operettendiva trat Manuela Miebach in den Jahren von 1976-2006 an internationalen Bühnen, unter anderem auch in zahlreichen Operettenkonzerten in Deutschland,Schweiz,Finnland und Japan auf. Insbesondere als Robert-Stolz-Interpretin wurde sie 1978 mit der Robert Stolz Medaille ausgezeichnet. In der Rolle als Fürstin Lippert - Weylersheim stand die Künstlerin Winter 2017/2018 auf der Bühne der Johann Strauss Operette Wien. Seit einigen Jahren widmet sich Manuela Miebach wieder mehr dem Film zu, wo sie in dem Kurzfilm "Erstmal verstehen" als Hauptdarstellerin 2017 vor der Kamera stand. Dieser Film  unter der Regie von Roman Rögner erhielt  erst vor kurzem den Media and TV Awards 2018 in Gold in Cannes.
Neben der Bühnen - und Filmarbeit beschäftigt sich die so vielseitige Künstlerin nicht nur allein mit der Schreiberei, sondern weiterhin auch mit der Beethovenforschung, wo nach 40.jähriger Forschungsarbeit bereits eine sehr interessante Beethoven - Biographie am 3.Oktober 2015 über dem novumverlag veröffentlicht wurde. Ein weiteres Buch zum Thema Beethoven - Christian Gottlob Neefe wird  2020 zum 250.Geburtstag Beethovens auf dem deutschsprachigen Büchermarkt erscheinen.  Erste Kompositionen "wie Weihnacht ist..." und "Musik ist die Sprache aller Völker" wurden im Verlagsprogamm des Wiener Rubato aufgenommen. Ein weiteres Projekt wie das Beethoven Musical steht derzeit in Verhandlung mit einigen Theatern und wird voraussichtlich Winter 2019/2020 im deutschsprachigen Raum uraufgeführt.
www.novumverlag.com